Banken

Die Finanzinstitute haben kein Interesse Leasingverträge um die 30 Euro monatlich zu vergeben, da alleine die internen Kosten höher zu bemessen sind. Die Banken müssen nach dem Kreditwesengesetz alle Kreditnehmer (Eltern) überprüfen (Schufa-Auskunft). Somit können nicht alle Eltern eine positive Kreditzusage erhalten.

Die Banken refinanzieren trotzdem die Leasingverträge der Eltern durch den Forderungsankauf bei Mobiles Lernen.

Hierbei stellen die Banken ihre Kreditzusage auf den öffentlichen Auftrag ab und ermöglichen somit, dass in den regionalen Kommune Notebook / Tablet-Klassen entstehen können.

Die regionalen Banken werden bereits bei der Planung der Notebook / Tablet-Klassen von Mobiles Lernen informiert und als Partner in die Vorbereitung mit einbezogen.

Hilfe der Banken

Die Banken erbringen einen Beitrag in den Bildungsfonds von Mobiles Lernen und unterstützen somit aktiv, dass Kinder von wirtschaftlich schwächer gestellten Eltern in Notebook / Tablet-Klassen mitarbeiten dürfen.

Folglich unterstützen die Banken die Bildung in der Region und ermöglichen den Lehrern die Umsetzung der Notebook / Tablet-Konzepte.

Als Premiumpartner von Mobiles Lernen sind die IT-Systeme für die Refinanzierung so gut aufeinander abgestimmt, dass wir mit den Banken, die uns unterstützen, einen weiteren positiven Beitrag zur Bildung leisten können.

Sparkassen mit Bildungskonzept

Unna

Die Sparkasse Unna refinanziert die Leasingverträge aller Schüler in Unna. Mit einem Beitrag zum Bildungsfond gelingt es uns gemeinsam, vielen sozial schwächeren Eltern die Möglichkeit zu geben, ihre Kinder in der Notebook-Schule anzumelden.
Zudem übergibt die Sparkasse Unna alle nicht mehr benötigten IT-Produkte kostenlos an Mobiles Lernen. Unsere Mitarbeiter testen und reparieren diese Geräte. Anschließend werden diese sehr preiswert unseren Schulpartnern, aber auch allen Bürgern der Region, zur Verfügung gestellt.

Durch diesen Einsatz ermöglichte die Sparkasse Unna, dass zusätzliche Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen in Unna entstanden sind.

Die Sparkasse Unna steht somit für Sparkassen, die sich ihrer sozialen Verantwortung für die Region und deren Bildungsvorhaben bewusst sind.

Bühl

Die Sparkasse Bühl ist ein wichtiger Gründungspartner der Notebook-Schule in Bühl. Sie hat Mobiles Lernen in das Projekt geholt, um die komplette Abwicklung an diese übergeben zu können.

Neben der Refinanzierung, einem Beitrag zum Bildungsfond und der 1 Euro reduzierten Leasingrate hat die Sparkasse Bühl einen zusätzlichen positiven Beitrag für das Gelingen des Notebook-Projekts geleistet.

Jeder Schüler erhält einen Gutschein für die erste Leasingrate, wenn er ein Konto bei der Sparkasse besitzt. Zusätzlich gibt es einen USB-Stick für die Schüler, wenn sie sich in einem individuellen Sparkassen-Finanzkonzeptgespräch informieren lassen.

Die Schüler erhalten somit umfassende Informationen und die Betreuung der regionalen Sparkasse für ihre weiteren Ausbildungsjahre.