Prämissen

Gleiche Notebooks / Tablets für die Schüler einer Klasse

Unterschiedliche Modelle führen beim Unterricht zu Problemen. Bessere Modelle von wenigen Schülern führen zu Neid – die Geräte „fallen“ vom Tisch. Schlechtere Modelle von wenigen Schülern führen zu Mobbing.
Bei unterschiedlichen Modellen kann kein einheitliches Servicekonzept angeboten werden.

Robuste Notebooks / Tablets für die Schüler

Die Schüler gehen mit ihrer Schultasche nicht immer sehr pfleglich um. Ein Notebook / Tablet muss es aushalten, wenn die Tasche mitsamt Gerät vom Tisch – oder im Schulbus von der Sitzbank – fällt.

Notebooks / Tablets vom Supermarkt oder Anbieter von Billiggeräten sind somit nicht gefragt. Der Anbieter muss bis zu 4 Jahre Garantie vor Ort anbieten. Somit fallen auch hier viele Hersteller als Anbieter aus.

Notebooks / Tablets vom örtlichen Händler

Der IT-Anbieter in der Kommune ist sicherlich nett und freundlich, aber meist klein und wirtschaftlich in der IT-Branche gefährdet.

Ein Lieferant einer Notebook-Schule in Niedersachsen meldete Konkurs an. Ohne die finanzielle Unterstützung von N21 und uns wäre das Projekt aufgegeben worden. Alle Eltern mussten zusätzlich noch einmal 500 Euro bezahlen, da die No-Name-Rechner ausgetauscht werden mussten.

Marken Notebooks / Tablets mit gutem Service

Mobiles Lernen empfiehlt nur 2 bis 3 Hersteller, die robuste Geräte und einen sehr guten Service haben. Sehr gerne stimmen wir mit dem Lehrer das Modell ab und besorgen ein Demogerät.

Kein Verkauf von Notebooks / Tablets

Eine Notebook / Tablet-Klasse ist eine Gemeinschaft, die auf Gegenseitigkeit beruht. Nur wenn alle Schüler ein Notebook / Tablet haben, kann der Unterricht stattfinden.
  • Die Eltern haben heute das Geld, aber was passiert wenn das Gerät gestohlen wird oder ein Elternteil seine Arbeitsstelle verliert?
  • Es werden eigene Gerät gekauft (Neid oder Mobbing), bei denen selten eine Schwachstrom- oder Diebstahlversicherung mit abgeschlossen wird und sich der Notebook / Tablet-Inhaber selbst um den Service kümmern muss.
  • Wer bezahlt den Schülern von sozial schwachen Eltern das Notebook / Tablet? Gemeinsam sammeln ist zwar lobenswert, aber gerade dadurch wird das Mobbing an der Schule gefördert.
In vielen Notebook / Tablet-Projekten werden die Geräte zwar gemeinsam angeschafft, es hat sich aber gezeigt, dass die Probleme erst nach dem Kauf kommen.