Drei Schulklassen freuen sich über iPads im Wert von 30.000 Euro

27.09.2021

Die Gewinner des AfB-Wettbewerbs „Let’s get digital“ stehen fest und erhielten nun iPads im Wert von insgesamt rund 30.000 Euro. Im September übergab das Team um Susanne Leib, Lead Education bei AfB, die IT-Geräte an die Gewinner-Klassen.

Gruppenbild der Hauptgewinner aus Tonna

Herzlichen Glückwunsch an die 10b der Staatlichen Gemeinschaftsschule in Tonna zum ersten Preis.

Die Preise

Der erste Platz gewann ein Jahr „Mobiles Lernen“ für die gesamte Klasse, der zweite und dritte Platz jeweils einen Wertgutschein für „Mobiles Lernen“ in Höhe von 5.000 und 3.000 Euro.

Das elternfinanzierte Mietmodell „Mobiles Lernen“ umfasst einen kompletten Klassensatz an Notebooks oder Tablets inkl. Versicherung und technischem Support.

 

And the winners are…

 

1. Preis: 10b der Staatlichen Gemeinschaftsschule in Tonna

„Wir sind begeistert, dass die Klasse den Hauptpreis gewonnen hat. Sie sind schon gespannt darauf, die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten zu testen. Sicherlich ergeben sich daraus auch wertvolle Erfahrungen für die zukünftige Ausstattung der Schule.“ (Schulleiter Jens Freytag)

 „Die Klasse hat sich wirklich reingehängt. Sie haben einen Film, eine moderne Web-Dokumentation und sogar einen Podcast eingereicht. Besonders ihr Storytelling hat uns dabei sehr beeindruckt.“ Susanne Leib, Lead Education bei AfB, erklärt die Entscheidung der Jury.

Pressemitteilung zum Download

 

2. Preis: Klasse A1 Adelby Grundschule in Flensburg

„Wir sind begeistert, dass wir diesen Preis gewonnen haben. Die Kinder haben sich sehr darüber gefreut. Ein echtes Highlight ist auch, dass eine Tastatur am iPad dran ist, so kann man auch beim Tippen den ganzen Bildschirm sehen.“ (Lehrerin Vanessa Wawerek)

Laut Wawerek hatten die Schüler:innen bereits Kenntnisse im Drehen und Schneiden von Videos, sodass sie diese Kompetenzen für den Wettbewerb nutzen konnten. Zeitgleich haben sie eine Schulrallye mit QR-Codes organisiert.

Pressemitteilung zum Download

 

3. Preis: Jahrgangsstufe 6 Otto-Buchwitz-Schule Eisenhüttenstadt

„Wir sind begeistert, dass wir diesen Preis gewonnen haben. Das ist uns noch nie gelungen. Als Förderschule ist es schwer, an Wettbewerben teilzunehmen oder weiterzukommen. Umso größer war unsere Freude bei der Gewinnverkündung.“ (Lehrerin Simone Nemitz)

AfB ist ein Inklusionsunternehmen, bei dem knapp die Hälfte der 500 Mitarbeitenden Menschen mit Behinderung sind. Das AfB-Juryteam freut sich daher besonders, eine Förderschule verdient unterstützen zu können.

Pressemitteilung zum Download



Der Wettbewerb „Let’s get digital“

Bundesweit nahmen rund 100 Schulen am Wettbewerb „Let’s get digital“ teil. Inhaltlich beschäftigte er sich mit Fragen rund um digitales Lernen: Was bedeutet „digitale Klasse“, wie kann sie funktionieren und wie sieht die Zukunft der digitalen Bildung aus? Ausgeschrieben wurde er vom zertifizierten IT-Refurbisher AfB social & green IT, Europas größtem gemeinnützigen IT-Unternehmen. Als Bildungspartner von über 5.000 Schulen bietet AfB verschiedene IT-Ausstattungsmodelle an, darunter auch das elternfinanzierte Mietmodell „Mobiles Lernen“, bei dem Schüler:innen einen kompletten Klassensatz an Notebooks oder Tablets inkl. Versicherung und technischem Support erhalten.

Infomaterial

mehr laden
Gruppenbild der Gewinner-Schulklasse in Tonna

1. Platz Tonna

Gruppenbild mit vier Schüler:innen, die Tablets und eine AfB-Tasche hochhalten.

2. Platz Flensburg

Zwei AfB-Mitarbeiter:innen stehen vor einem Roll-up von Mobiles Lernen

3. Platz Eisenhüttenstadt